.

Sonntag, 24. April 2016

Theo





Theo


Alle haben sie gelacht!
Und wiederum hat er den Stammtisch fast im Alleingang unterhalten. Eine Anekdote nach der anderen – ihr schallendes Gelächter hat ihn zusätzlich angespornt. Heute Abend war er einmal mehr in Bestform.
Seine Sprüche kamen präzise und sein Intellekt arbeitete blitzschnell. Schlagfertig konterte er alle Bemerkungen und setzte so jeweils noch einen drauf – bis sie vor Lachen Tränen in den Augen hatten.
Trotzdem, niemanden am Tisch hat er gekränkt, denn Theo macht keine abwertenden Sprüche über andere. Wenn schon nimmt er sich selber auf den Arm, stilisierte sich hoch zu einer Witzfigur.
Gerade dann bekommt er am meisten Anerkennung. Dann ist er jemand! Man nimmt ihn wahr – doch keiner nimmt ihn ernst. Manch einer hat ihm zum Abschied anerkennend auf die Schultern geklopft. „Theo, du bisch eifach en glatte Siech,” und alle haben anerkennend genickt.

Aber was wissen die schon? Was wissen die von Theo! Keiner kennt ihn wirklich. Keiner sieht sein Inneres, keiner weiss von seinen Schmerz.

Nun ist er auf dem Heimweg – alleine.
Noch ein paar Gedanken an die vergangenen zwei Stunden. Er möchte sie für immer festhalten, denn sie haben ihm kurzfristige Linderung gebracht. Aber die quälende Einsamkeit und die Angst sind schnell wieder da. 

Noch ein kurzes Lächeln der Erinnerung und dann ist nur noch Leere.


Mehr über Einsamkeit hier


:(




Kommentare :

rotzloeffel hat gesagt…

Hab den Link geklickt ... Zitat : "Dein aktuelles Konto (xxx@xxx.de) verfügt nicht über den Zugriff zum Anzeigen dieser Seite.
hier klicken, um sich abzumelden und das Konto zu wechseln."
Nein, mache ich nicht! *grummel*

Ich vermute es geht um Depression!? ... Unbekannt, beängstigend und macht einen SOOO machtlos ... wie muß das erst für ein Betroffenen sein!? Er bekommt´s mir nicht erklärt - hat ja nicht mal für sich selbst eine ...


Lieben Gruß für Dich

Herr Oter hat gesagt…

Hallo 'Rotzlöffelchen'

Das freut mich jetzt aber, denn ich habe schon ewig lange nichts mehr von Dir gehört – und auf Deinen geliebten Blog komme ich seit langem auch nicht mehr. Gibt es ihn noch? Oder vielleicht einfach nicht mehr für jeden - oder hast Du einen anderen?

Jedenfalls herzlichen Dank für Deinen Kommentar. Bei mir funktioniert der angesprochene Link. Er führt zu: Was ist das Gegenteil von Einsamkeit? Ein Post vom 23.04.15

Es geht dabei mehr um Einsamkeit, ein Thema, das ich in verschiedenen Erzählungen hier immer wieder mal thematisiere. Das Thema Depression hängt sicher auch damit zusammen - ein sehr Schwieriges - nicht ganz unbekannt, ebenfalls beängstigend und ebensooo macht- und ratlos.

Ganz liebe Grüsse an Dich und alles Gute
Resunad

rotzloeffel hat gesagt…

Ja sorry.^^ .. Bloghäuschen ist nur geschlossen, für alle ... lese nur noch mit ... das Realife hat´s in sich und ist "greifbarer" ... hier bin ich aber immer noch gern.

Und ich geh mal schauen ... und speichern ... alle 3 ... für´s später lesen

Lieben Gruß

Herr Oter hat gesagt…

Schön, dass Du hier noch liest, das freut mich sehr.
Es kommt immer mal wieder was - im Winter hoffentlich wieder mehr.
Ganz lieben Gruss zurück.