.

Freitag, 25. April 2008





ENT-DECKE DICH SELBST!
Doch welche Decke muss dafür weg?
(Aufdecken zum Entdecken)




:-)

Donnerstag, 24. April 2008





Neues Tierschutzgesetz


Der Bundesrat will definitiv kein Kampfhunde-Verbot. Aber strengere Vorschriften für Wellensittiche und Meersäuli. Sie dürfen in Zukunft nicht mehr alleine gehalten werden.
Diese Neuerung bringt mich nun in arge Bedrängnis und wirft Fragen auf:
Denn letzthin ist leider eines meiner beiden Meersäuli, vermutlich aus Altersschwäche, gestorben.
Muss ich nun das Zweite (es heisst "Wuschali") töten, weil es alleine nicht mehr gehalten werden darf?
Würde ich ein Junges dazu kaufen, hätte ich in ein paar Monaten, wenn das "Wuschali" stirbt, das gleiche Problem. Ich müsste wieder ein Junges dazu kaufen- und so weiter - endlos.
Dabei möchte ich, nach dem „Wuschali“, gar keine Meerschweinchen mehr.
Gibt es für solche Fälle vielleicht irgendwo "Leihmeerschweinchen"?
Ich habe mir auch überlegt, ob ich meinem „Wuscheli“ vielleicht einen ausgestopften Artgenossen in den Käfig stellen soll. Dem „Wuschali“ würde es vermutlich nicht viel bringen, denn es ist klug und würde sich nicht so leicht übertölpeln lassen. Aber so könnte ich vielleicht einer Anzeige von Denunzianten entgehen. Möglicherweise liesse sich dadurch, ja sogar eine periodische, bundesamtliche Hauskontrolle täuschen.
Natürlich könnte ich mein „Wuschali“ auch freilassen. Aber ich habe Angst, dass es von einem bösen Hund gefressen würde. Das würde mir das Herz brechen.
Gibt es eine Lösung des Problems?




:-)

Mittwoch, 23. April 2008


200 Kilogramm Mais
werden benötigt, um Ethanol für
655 Auto-Fahrkilometer
zu produzieren. Von dieser Menge könnte sich
1 Mensch - 1 Jahr lang
ernähren!!!

(Aber, die meisten haben Polenta ja sowieso nicht gerne, oder?)



:-((

Freitag, 18. April 2008

Unsere „Jöööö“ - Gesellschaft




Unsere „Jöööö“ - Gesellschaft

Wenn ein frecher, unverbesserlicher Bär - der dem Menschen immer wieder gefährlich nahe kommt - abgeschossen wird, gibt es einen tagelangen Aufruhr im Land, eine staatspolitische Auseinandersetzung mit Italien und sogar mehrfache Morddrohungen für die Verantwortlichen.
Aber, wenn täglich tausende Tiere zum Verzehr geschlachtet werden, finden es alle normal und kein Mensch interessiert sich dafür.
Scheinbar ist nicht jedes Tierleben gleich viel wert.
Übrigens, gemäss dem Bundesamt für Statistik, wurden im Jahr 2005 nur im Inland über 14’ooo Schlachttiere (ohne Importe, Wild, Kaninchen, Geflügel und Fische) pro Werktag für die Fleischproduktion getötet. Ein Bär war zum Glück nicht darunter.




:-((

Sonntag, 13. April 2008








Oft kommt das Glück zu einer Tür herein,von der man gar nicht wusste, 
dass man sie offen liess.

Der amerikanische Schauspieler John Barrymore (1882-1942)



:-)

Samstag, 12. April 2008

*




Nicht gestorben - nur vorangegangen
Sepp, danke für alles!


 Bildrechte by Marco Barnebeck(Telemarco) /pixelio.de Nr. 135452


:-((

Donnerstag, 10. April 2008




 
Bibliothek im Kloster Wiblingen


 

Ein Raum ohne Bücher
ist ein Körper ohne Seele.
von Marcus Tullius Cicerorömischer Schriftsteller, Politiker und Jurist
*03.01.0106 v. Chr. †07.12.0043 v. Chr.


:-))

Freitag, 4. April 2008






Wen man schlafen sah,
kann man nicht mehr hassen.

 
Der Autor und Philiosoph Elias Canetti (1905-1994)




:-)